Rubine!!!

IMG_0867.JPG
Zum Inhalt:
Wie in Silber glänzt das Buch durch witzige Dialoge und den Charm von Gwendolyn.Sie ist wie Liv etwas tollpatschig, hat aber die besondere Gabe Geister und Dämonen zu sehen. Gwendolyn ist ein normales Schulmädchen, welches in England, London zur Schule geht. In ihrer Familie wird an den weiblichen Familienmitglieder ein Zeitreise-Gen vererbt. Dieses Gen soll ihre Cousine Charlotte geerbt haben. Wie sich aber zu Anfangs direkt herausstellt hat Gwendolyn das Gen geerbt und ist vollkommen unvorbereitet auf die Zeitsprünge. Sie wird dann von der Geheimloge des Grafen von Saint Germain in die Vorgänge eingeführt.
Dort trifft sie dann auf Gideon,den Gwendolyn auf anhieb attraktiv und interessant findet, auch wenn die ersten Begegnungen zwischen den beiden eher frostig sind.
Zur Story:
Die Trilogie ist aus der Perspektive von Gwendolyn geschrieben, welche die Hauptprotagonistin in diesem Buch darstellt. Ich finde alle Charaktere gut herausgearbeitet. Es gibt eine gute Mischung aus sympathischen und unsympathischen Figuren. Die Handlung ist gut aufgebaut, obwohl ich den Übergang zum zweiten Buch unnötig finde. Von der Handlung her hätte es für mich auch ein Buch sein können.

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!
Hier gibt es mehr Infornationen: rubinrotlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.