Paulo Coelho: Der Weg des Bogens

Hallo meine Lieben!

Mich hat vor einigen Tagen die Neuheit „Der Weg des Bogens“ von Paulo Coelho  aus dem Diogenes Hörbuch Verlag erreicht. Coelho als Literat der Neuzeit, gehört für mich in jedes Bücherregal. Mit seinem Roman „Die Spionin“ hat er mich absolut in seinen Bann gezogen und ich freue mich jedes mal wie ein Schneekönig, wenn ich sehe, dass er ein neues Buch veröffentlicht. In „Der Weg des Bogens“ erzählt er von Tsetsuya, dem besten Bogenschützen seines Landes, der einem Jungen aus seinem Dorf nicht nur Bogenschießen beibringt….

Inhaltsangabe von Diogenes Hörbuch:

Tsetsuya ist der beste Bogenschütze des Landes in einem abgelegenen Tal in Japan. Als ein ehrgeiziger anderer Bogenschütze ihn aufspürt und sich mit ihm messen will, stellt er sich der Herausforderung. Doch seine Lehren gibt er nicht an ihn weiter, sondern an einen unerfahrenen Jungen in seinem Dorf.

Meine Meinung zu „Der Weg des Bogens“

Tsetsuya ist ein genügsamer Tischler, der am Rande seines Dorfes lebt. Er ist zufrieden  mit seinem Leben, denn er tut das was er liebt: Mit Holz arbeiten. Eines Tages wird er von einem Mann aufgesucht, der sein Geheimnis entschlüsselt hat und ihn nun herausfordert. Tsetsuya ist nämlich der beste Bogenschütze seines Landes. Nachdem die beiden sich messen, wird ein Junge aus seinem Dorf auf ihn aufmerksam und bittet Tsetsuya ihm den Weg des Bogens zu lehren. Also beginnt Tsetsuya seine Lehren zu teilen….

Im Rahmen einer kleiner Geschichte werden hier Weisheiten, Maximen und Tipps zur Lebensführung gegeben, alles in Paulo Coelho’s Rahmen der Lehre um das Bogenschießen.

„Wenn du nichts riskierst, wirst du nie wissen, was du das nächste Mal anders machen musst. Jeder Pfeil läßt in deinem Herzen eine Erinnerung zurück – und die Summe dieser Erinnerungen wird dich jedesmal besser schießen lassen.“ (Der Weg des Bogens, Paulo Coelho)

Sven Görtz liest „Der Weg des Bogens“ ruhig und intensiv, aber niemals belehrend, genau so, wie man sich das von einem asiatischen Bogenmeister vorstellt. Das Hörbuch lässt mich innehalten und nachdenken, es macht Freude den Weisheiten zuzuhören und weiter darüber nachzudenken. Vielleicht ist die ein oder andere ja auch für mich annehmbar?

Es ist ein wirklich interessantes Hörbuch, da es über eine Geschichte hinausgeht und interessante Impulse enthält.

Deine Verbündeten sind nicht notwendigerweise jene Menschen, auf die alle staunend blicken […]. Es sind Menschen, die keine Angst davor haben, sich zu irren, und es daher auch tun. Aus diesem Grunde wird ihre Arbeit nicht immer anerkannt. Aber gerade diese Menschen verändern die Welt. Nach vielen Irrtümern schaffen sie etwas, das äußerst wichtig für ihre Gemeinschaft ist.“ (Der Weg des Bogens, Paulo Coelho)

Der einzige Wermutstropfen hier ist, dass die Illustrationen von Christoph Niemann leider nicht im Hörbuch untergebracht worden sind. Niemann hat nämlich passend zur Geschichte zahlreiche Illustrationen erstellt, die in dem Hardcover veröffentlicht wurden. Hier hätte ich es schön gefunden, wenn man ein paar Illustrationen in dem Booklet abgebildet hätte.

Insgesamt bewerte ich das Hörbuch mit 4/5 Sternen.

Bis bald, eure Momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.