Eine Familie und ihre Schicksale: „Möge die Stunde kommen“ von Jeffrey Archer

Hallo meine lieben Geschichtenliebhaber!

Endlich geht es weiter mit der Clifton-Saga von Jeffrey Archer! Tatsächlich ist schon das 6. Band mit „Möge die Stunde kommen“ auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich- der vorletzte Band der Saga enthält wieder spannende Wendungen 🙂

Inhaltsangabe von Random House Audio

Für die Cliftons und Barringtons, die seit Jahrzehnten schicksalhaft verbunden sind, beginnt eine dramatische Zeit. Giles Barrington setzt seine Karriere als Politiker für eine große und gefährliche Liebe aufs Spiel, während Emma Clifton eine schwere Entscheidung treffen muss, die für ihren Mann Harry alles verändern könnte. Doch dann erfolgt ein Schicksalsschalg, mit dem niemand gerechnet hat…

Mein Podcast zu „Möge die Stunde kommen“

Meine Meinung zu „Möge die Stunde kommen“

Band 6 hat mir mal wieder richtig gut gefallen – wir starten wie immer genau da, wo das vorherige Band aufgehört hat: Emma sitzt vor Gericht und kämpft um ihre Stelle als Vorstandsvorsitzende bei Barrington Shipping. Virginia, Erzfeindin der Familie Clifton/Barrington, hat ihre Intrige gegen Emma allerdings weise gespielt. Nun muss Emma entscheiden, ob ein wichtiger Tatbestand vorgelegt werden soll. Das Problem ist allerdings, dass damit auch die politische Karriere von Giles hin wäre. Was soll Emma also tun?

Giles hingegen ist überglücklich, dass er mit der Ostberlinerin Karen eine neue Liebe gefunden hat. Er arbeitet weiter an seiner politischen Karriere.

Karen hin gegen, ist mit jedem Tag mehr in Giles und ihrem neuen Leben an seiner Seite verliebt. Leider sitzt ihr aber die Stasi im Nacken, denn die denkt, Karen sei noch aktive Parteispionin und erhofft sich über sie wichtige Zugänge und Informationen zu Englands „Upper Class“.

Harry kämpft derweilen immer noch für die Freilassung von dem inhaftierten, russischen Schriftsteller Babakow. Außerdem muss er mit einem schweren Schicksalsschlag klar kommen.

Bei Sebastian dreht sich in Band 6 alles um die Liebe – zu erst verliebt er sich neu, um dann am Ende wieder seiner großen Liebe Samantha näher zu kommen. Kann hier endlich eine Familienzusammenführung stattfinden? Außerdem kämpft er weiterhin für seine Bankkarriere, die durch fiese Machenschaften seiner Widersacher in keinem gutem Licht stehen.

Hört sich doch schon mal spannend an, oder? Für mich war „Möge die Stunde kommen“ mal wieder ein TOP Archer – die Figuren erleben wieder Wendepunkte, die sie meistern müssen und entwickeln sich weiter. Mein einziger Kritikpunkt: Sebastian wird in der Mitte des Buches sowohl körperlich als auch emotional schwer verletzt. Leider wird seine Reaktion darauf im Hörbuch komplett herausgeschnitten? Für so eine dramatische Handlung hätte ich mir schon eine vernünftige Auflösung gewünscht.

Erich Räuker liest wie gewohnt sehr spannend und gefühlvoll. Er schafft es immer wieder mich vollkommen in den Bann der Handlung zu ziehen. Ich kann mir für die Clifton-Saga keinen besseren Vorleser vorstellen.

Insgesamt bewerte ich das Hörbuch mit 4/5 Sternen.

 

Weitere Rezensionen:

Bisher erschienen sind:

Bis bald, eure Momkki.

One thought on “Eine Familie und ihre Schicksale: „Möge die Stunde kommen“ von Jeffrey Archer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.