Klingonen aufgepasst: Es klingt in QualityLand!

Hallo meine besten Geschichtenliebhaber!

Es ist passiert! Nachdem die liebe Lea von Liberiarium mir schon so einiges über die Kängeru-Chroniken erzählt hat (und ich sehr lachen musste), hat nun der neuste Roman von Marc-Uwe Kling endlich ein Platz in meinem Bücherregal gefunden.

Die letzte Woche durfte ich mit Niemand, Peter Arbeitsloser, Pink, Romeo und natürlich der geheimnisvollen Kiki verbringen. Das Hörbuch zeichnet sich dadurch schon besonders aus, dass es eine ungekürzte Live-Lesung des Autors ist! Hätte ich DAS mal gewusst! Das hätte mich wirklich interessiert, denn Kling hat nicht nur ein außerordentliches Talent zum Schreiben, er ließt auch ganz prächtig.

Qualityland ist Heute 2.0. Die Digitalisierung wird auf die Spitze getrieben und es wird kein gutes Haar an ihr gelassen. Ich musste wirklich erstaunlich oft, sehr lachen. Normalerweise bin ich gar kein Fan von humoristischer Literatur….Ich muss aber gestehen, dass ich definitiv ein Klingone geworden bin!

Inhaltsangabe von Hörbuch Hamburg:

Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen – denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?

Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie. Ungekürzter Live-Mitschnitt aus dem Mehringhof-Theater in Berlin.

Der Podcast zu „QualityLand“

Meine Meinung zu „QualityLand“

Was soll ich groß zu diesem Hörbuch schreiben? Ich war und bin absolut begeistert und muss sagen, dass ich endlich mal wieder einen Autor für mich entdeckt habe, auf dessen Neuerscheinungen ich hinfiebern werden UND dessen alte Werke ich definitiv nachholen MUSS.

Marc-Uwe Kling’s „QualityLand“ ist wie eine Komposition: Der Autor hat bekannte Begriffe, die für seine Geschichte nützlich sind (wie WWW = Agentur Weltweite Werbung) und entwickelt gesellschaftliche Gegebenheiten in ihren Extremen weiter. So wird nun jeder Mensch in QualityLand mit einem Score bewertet, der sich aus Herkunft, Arbeit, soziales Umfeld und digitale Interaktion zusammensetzt. Hier erinnert die Story an The Circle“ von Dave Eggers. Anhand diesem Score richtet sich dann das gesamte Umfeld der Menschen aus: Freunde, Partner, Job, verfügbare Produkte. The Shop ist DER Versandhandel in QualityLand, der aufgrund von Algorithmen die Produkte – ungefragt und unbestellt – zukommen lässt. Der Shop weiß also was du willst, bevor du es willst. QualityLand ist das Land in dem es nur die BESTEN und NEUSTEN Produkte gibt.

QPeter Arbeitsloser ist unser Protagonist in der Reihe. Er hat eine semi-erfolgreiche Schrottpresse und steht zu Anfang der Geschichte auf Level 14, also am „unteren Rand der Nahrungskette“. Alle Menschen unter Level 10 sind „Nutzlose“ und von der Gesellschaft verpönt. Wir begleiten also Peter Arbeitsloser durch seine Beziehung, seine Arbeit und seinen Kampf gegen das System. Zum Zentrum der Story wird nämlich ein unerwünschtes Produkt, dass Peter von The Shop zugestellt bekommt….

Außerdem erleben wir immer wieder wie der Androide John Of Us sich zum Präsidenten aufstellen lassen möchte. Hier werden Szenen aus dem Parteikampf gezeigt, die ganz klar auf die Präsidentenwahl zwischen Trump und Clinton abzielt.

Zwischen den Kapiteln werden wir immer wieder Werbeslogan eingeblendet oder es wird erklärt, was wie in QualityLand vonstatten geht.

Mir hat Qualityland einfach tierisch Spaß gemacht – Zum Einen weil hier unheimlich viele Botschaften versteckt sind, über die man nachdenken kann und sollte. Es wird der Umgang mit Konsum, mit Digitalisierung, Transparenz und Persönlichkeitsrechten hinterfragt. Gleichzeitig, schafft es Kling immer wieder Überraschungen aus der Feder zu zaubern, die einen in schallendes Gelächter ausbrechen lassen.

Ein richtiges Highlight zum Jahresende mit 5/5 Sternen.

Weitere Rezensionen:

Bis bald, eure Momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.