Silvan Aeschlimann – Glück ist teuer

Hallo meine Lieben!

 

Ich durfte über vorablesen.de „Glück ist teuer“ von Silvan Aeschlimann lesen. Der Klappentext hat mich total angefixt! Ich finde das Buch passt prima in die ganze Generation Y-Thematik, mit der ich mich in meiner Masterarbeit stark beschäftigt haben. Darum interessieren mich Bücher und Sachbücher, die in diese Richtung gehen immer sehr!

Inhaltsangabe von zytglogge:

Als der sinnsuchende Wirtschaftsstudent Noah mit 22 Jahren seinen Vater kennenlernt, öffnet sich für ihn die Tür zu einem ganz neuen Leben: Peter Widmer, ein genialer Finanzstratege, der es zum milliardenschweren Investor gebracht hat, führt ihn in die Welt der Reichen und Mächtigen ein.

Nach anfänglichem Zögern lässt Noah sein ‹altes› Ich hinter sich, spekuliert mit dem Startkapital seines Vaters an der Börse und bringt es bald selbst zu einem Millionenvermögen. Doch wann ist genug wirklich genug? Was bietet das Leben noch für jemanden, der schon alles hat? Diese Gedanken macht sich Noah zu spät. Der materielle Erfolg fordert seinen Preis. Noahs Freundin Sophia distanziert sich von ihm, sein ‹neues› Ich macht ihr Angst. Es kommt zum Bruch – und Noah, plötzlich vor existenziellen Fragen stehend, trifft eine radikale Entscheidung.

Silvan Aeschlimann setzt seinen Protagonisten einer schlingernden Achterbahnfahrt auf der verzweifelten Suche nach dem Glück und nach sich selbst aus.

Meine Meinung zu „Glück ist teuer“:

Nach dem Abi beginnt Noah an der privaten Elite Uni St.Gallen zu studieren. Hier ist er von vielen reichen Kids umgeben, ihre Nase ganz schön weit oben tragen. Eigentlich weiß er auch nicht so genau, was er da eigentlich tut. Immer wieder plagt ihn die Frage, ob sein Weg der richtige ist oder ob vielleicht doch wo ganz anders hingehört.

Zu seinem Geburtstag taucht plötzlich sein Vater auf, der bis dato nie was von ihm wissen wollte. Das interessante: Noahs Vater gehört zu dem TOP Börsenmaklern der Branche und ist steinreich. Prompt sagt dieser dann auch noch, er beabsichtige, dass Noah irgendwann mal die Firma übernimmt. Dazu schenkt er ihm ein Startkapital von 25.000 Franken, dass Noah selber verwalten kann. Fortan ist Noah hin und her gerissen zwischen seinen moralischen Vorstellungen und Werten und dem Leben, dass sein Vater ihm vorspielt.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, es hat aber leider längen. Ich verstehe Noahs inneren Konflikt sehr gut und ich konnte mich auch gut in seine Gedankengänge hineinfühlen. Zeitweise kann man sein Denken wohl als wirtschaftliche Philosophie beschreiben. Hier gibt es ein paar spannende Ansätze, ich bezweifle aber, dass Leser die keine Ahnung von Wirtschaft haben, hier durchsteigen werden. Mir war das Philosophische Gedankengut ein bisschen zu viel. Was mich an dem Protagonisten Noah gestört hat, ist dass er die ganze Zeit leidet. Es gibt kaum eine Szene in der er nicht grübelt, Gedanken wälzt und den Sinn seines Lebens und das Bestehen der Weltwirtschaft hinterfragt. Das hat mich dann irgendwann etwas gestört. Ja, unsere Generation sinniert schon mal über den Sinn des Lebens, aber nicht in dem Ausmaß. Da bleibt ja kein positiver Gedanke bei Noah. Gleichzeitig kommt auch der Wandel von Noah zum Snob nicht so richtig rüber. Die darüber entstehende Trennung konnte ich nicht wirklich nachvollziehen.

Insgesamt gab es hier interessante Ansätze zum Nachdenken, der Plot hat mich aber nicht überzeugt. Deshalb bewerte ich es mit 2/5 Sternen.

Bis bald, eure Momkki.

 .

One thought on “Silvan Aeschlimann – Glück ist teuer

  1. Hallo Momkki,

    der Inhalt klingt wirklich interessant. Das würde mich auch sehr interessieren.

    Schade, dass das Buch dann doch nicht so gut umgesetzt wurde. Die von dir angesprochenen Kritikpunkte würden mir auch eher nicht gefallen.

    Hab gerade mal auf den Preis geschaut und bei aktuell 32€ und dem Wissen um die von dir aufgeführte Kritik schafft es das Buch damit doch nicht auf meine Wunschliste. Wenn es mir mal in der Bibliothek oder so begegnet werde ich aber sicher mal reinschauen.

    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.