Der Herr des Turmes -Rabenschatten 2

Hallo meine lieben Bücherfreunde!

Man war das spannend. Nach dem ich vor einiger Zeit Rabenschatten 1 „Das Lied des Blutes“ gehört habe, musste natürlich der zweite Band der Rabenschattenreihe her. „Der Herr des Turms“ von Anthony Ryan erzählt die gewaltige Geschichte um Vaelin Al Sorna und seine Mitstreiter weiter und startet genau da wo das erste Band aufgehört hat.

Inhaltsangabe des Verlagshauses:
Dem Schicksal kannst du nicht entrinnen …
Vaelin Al Sorna ist der größte Krieger seiner Zeit und Zeuge einer verheerenden Niederlage. König Janus‘ Traum vom vereinten Reich forderte einen hohen Blutzoll und Vaelin ist des Kämpfens müde. Doch der neue König ist schwach, seine Feinde schmieden ein mächtiges Bündnis. Wird Vaelin, der das Töten hasst und um die Lügen weiß, auf denen Janus‘ Reich fußt, wieder zum Schwert greifen?

Meine Bewertung:
Jaja, all morgendlich erwartet mich ein schmackhaftes Müsli. Darüber hinaus habe ich im Moment auch ein sehr schmackhaftes Hörbuch auf das ich mich jeden Tag freue: „Der Herr des Turms – Rabenschatten 2“ ist ein gewaltiger Fantasyepos mit viel Herz, Details und vor allem Schlachten. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte, wieder in das Buch reinzufinden. Es sind wirklich einige Schauplätze mit sehr vielen  Namen und Orten, die es nach einer größeren Hörpause den Hörer schwer machen sich wieder einzufinden. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt: Natürlich ist der Dreh- und Angelpunkt der Story immer noch Vaelin, der nach dem Krieg in die Königslande zurückkehrt und für eine Anerkennung seiner Schwester kämpft. Gleichzeitig werden die politischen Entwicklungen von Prinzessin Lyrna berichtet. Frentis hat ebenfalls den Krieg überlebt, ist aber in den Fängen einer Zauberin gefangen, die sich seiner Kräfte bemächtigt. Zu guter Letzt wird die Story aus Revas  Sicht (eine Glaubensschwester von Vaelin) und aus der Sicht des Schreibers Lord Verniers erzählt.Alle Erzählungen der verschiedenen Figuren schaffen ein großes Bild, dass mit fortschreitendem Hören immer mehr gefüllt wird. Mir gefallen wirklich alle Figuren in dem Buch – sie haben Fehler, Laster und beschreiten eine tolle Entwicklung. Ryan schafft es in dem Buch die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Selbst wenn die Schlachten und Kämpfe sehr umfangreich sind, sind diese immer mit interessanten Nebenschauplätzen gespickt (zum Beispiel bekennt sich Reva in der Endschlacht zur ihrem Interesse an Frauen), sodass die Handlung nicht allzu trocken wird. Außerdem weiß Ryan die Figuren mit viel Überlebensinstinkt und Trickreichtum auszustatten – Lyrna schafft es durch viel List und Schauspielerei immer wieder sich aus brenzligen Situationen zu befreien. Ryan vermag es wirklich wie wenig andere Autoren, die ich bisher gelesen haben, Details immer wieder aufleben zu lassen und der Handlung so eine echte Tiefe zu geben. Wahnsinn! Ich kann das Hörbuch nur jedem empfehlen. Wer aus früheren gelesenen Büchern von sich weiß, dass er Probleme mit Namen hat, sollte allerdings zum Buch greifen. In der Rabenschatten-Trilogie kommen wirklich sehr sehr viele Figuren mit echt schwierigen und ähnlich klingenden Namen vor. Hier wird im Buch Abhilfe geschaffen: im  Anhang wird in der Dramatis Personae jegliche  (für den Inhalt wichtige) Person festgehalten.

Detlef Bierstedt gibt als Vorleser der ganzen Story Farbe: Für jede Figur hat einer eine andere Tonalität erschaffen. Ich finde diese Kunst ja immer wieder erstaunlich, auch wenn ich spätestens nach Rufus Beck ein sehr großer Fan von dieser Art des Vorlesens bin!!!

Von mir bekommt das Hörbuch 5/5 Sterne! Rabenschatten-Fans können sich außerdem freuen: Am 29.08.2016 kommt schon das dritte und letzte Band der Reihe „Die Königin der Flammen“ heraus!

Bis bald, eure momkki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.