Das Reich der sieben Höfe 1: Dornen und Rosen von Sarah J. Maas

Hallo meine Lieben!

Bei mir ist vor zwei Wochen „Das Reich der sieben Höfe“ von Sarah J. Maas eingezogen. Maas ist vor allem durch ihre Fantasy-Serie „Throne of Glas“ bekannt und legt jetzt eine neue Saga auf. Das Cover ist so schön romantisch und hat mich direkt in seinen Bann gezogen.

Inhaltsangabe von DAV:

Jeden Tag muss die junge Jägerin Feyre um das Überleben ihrer Familie kämpfen, denn die Nahrung ist während des harten Winters knapp geworden. Bei ihren Streifzügen durch den Wald wagt sie sich deshalb immer näher an die Mauer zu Prythian, einem geheimnisvollen und gefährlichen Land. Als Feyre dabei einen gigantischen Wolf erlegt, ahnt sie noch nicht, dass ihr Pfeil einen Fae getroffen hat – eine jener wandelbaren und magischen Kreaturen, die nördlich der Mauer leben. Es dauert nicht lange, da taucht eine furchteinflößende Gestalt auf und verschleppt Feyre als Entschädigung für den getöteten Freund in ihr Reich. Am Hofe ihres Entführers Tamlin gefangen, beginnen sich Feyres Gefühle für den Fae, der sich ihr nun als attraktiver Mann zeigt, langsam zu verwandeln: Lodernder Hass wird zu leidenschaftlicher Liebe. Doch als Tamlins Widersacherin Amarantha von der Beziehung des Highlord zu einer Sterblichen erfährt, beginnt ein grausames Spiel. Feyre muss großen Mut beweisen, um ihre Liebe und ganz Prythian aus den Klauen der machtsüchtigen Herrscherin zu befreien.

Meine Meinung zu „Das Reich der sieben Höfe“:

Das erste Band „Dornen und Rosen“ ist der Auftakt zu einer Romantasy-Trilogie. Wir erleben die Geschichte aus der Perspektive von Feyre, die von Ann Vielhaben gelesen wird. Feyre und ihre Familie, ist durch eine sehr unglückliche Reihe an Ereignissen, mittlerweile bettelarm. Wo sie einst in einem Herrenhaus bedient wurden, müssen sie jetzt um das nackte Überleben kämpfen. Aber anstatt, dass ihre Familie zusammenhält und gemeinsam an einem Fortbestehen arbeitet, ist sie die einzige in der Familie die noch kämpft. Ihre Schwestern haben sich gegen sie verbündet, ihr Vater ist krank vor Gram. So wird sie von ihrer Familie behandelt wie Dreck, fühlt sich aber dennoch verpflichtet, Tag ein Tag aus, Stunden alleine im Wald zu jagen. Den einzigen Rückhalt bekommt sie durch einen Bauernjungen, mit dem sie ab und zu ein paar Schäferstündchen verbringt. Wir steigen mitten im Winter in die Geschichte ein. Feyre und ihre Familie sind ausgehungert. Also geht Feyre jagen und erschießt dabei einen Wolf. Sie ahnt, dass es nicht nur ein Tier gewesen sein kann. Wenig später, überfällt Tamlin, ein Highlord der Fea, die Familie und beansprucht Feyres Leben für sich.

Er verschleppt sie auf den Frühlingshof, wo sie fortan Leben soll. Relativ schnell wird klar, dass aber viel mehr hinter Feyres Entführung steckt. Er versucht mit allen Mitteln, sie zum Bleiben zu bringen, obwohl er gleichzeitig betont, dass sie nicht zurück in die Menschenwelt darf. Gleichzeitig, begreift Feyre, dass sie endlich die Chance hat, bei den Fea in Freiheit und ohne Exsistenzängste zu Leben. Kann sie ihre Chance ergreifen oder treibt sie ihr Pflichtgefühl wieder nach Hause?

Mir hat das Hörbuch viel Spaß gemacht, obwohl ich immer wieder hin und hergerissen war. Die Produktion ist wirklich ganz toll: Anna Vielhaben ließt die Geschichte in genau dem richtigen Tempo und passt von der Stimme hervorragend zu einem kratzbürstigen Charakter wie Feyre. Feyre hat mir als Hauptprotagonistin gut gefallen, manchmal habe ich ihre Dämonen aber nicht verstanden. Sie wird von ihrer Familie ganz furchtbar behandelt und will sie dennoch retten und versorgen. Seine familiären Bande legt man sicherlich nie ganz ab, aber das hat für mich nicht in die Geschichte gepasst. Die Liebesgeschichte zwischen Tamlin und Feyre fand ich ganz nett – mir ist die Entwicklung zur „alles beherrschenden großen Liebe“ aber viel zu schnell gegangen. Im ersten Drittel hasst Feyre Tamlin, und sobald er von Amarantha verschleppt wird, ist sie Feuer und Flamme. Najaaaaa. Mh.

Von allen Nebencharaktern hat mir Rhysand noch am besten gefallen. Er ist der Highlord der Nacht und so richtig schön fies und geheimnisvoll. Er nutzt das ganze Spiel für seine Zwecke. Unterschwellig merkt man zwar, dass er etwas im Schilde führt, aber bis zum Schluss war sein Motiv für mich nicht erkennbar. Toll!

Insgesamt hat mich die Geschichte sehr an „Hunger Games“ erinnert. Die Jagd zu Beginn und den Spielen, die Feyre zum Ende lösen muss. Dann das Bogenschießen als essentielle Eigenschaft von Katniss wie auch Feyre. Naja. Schön war dann aber wieder das Detailreichtum beim Erzählen. Hier steckt so viel Potentail drin.

Das Hörbuch „Das Reich der sieben Höfe“ war ein richtiges Hörerlebnis, da die verschiedenen Kapitel mit Musik voneinander getrennt wurden. Das fand ich richtig schön! Die Lesung von Vielhaben hat ebenfalls richtig Spaß gemacht. Das einzige was mir gefehlt hat, war ein kleines Booklet, wo nochmal die Orte und Personen beschrieben werden. Gerade beim Hören schaut man doch gerne mal nach!  Der dtv Verlag bietet hier im Netz einige Zusatzinformationen: Das Reich der Prythian wird abgebildet, man kann etwas über die Hauptfiguren nachlesen und einen Charaktertest machen. Ich bin Lucien^^

Insgesamt hat mir das Hörbuch von DAV gut gefallen und ich bewerte es mit 3/5 Sternen.

Ein sehr schöner Beitrag hat auch Lea von Liberiarium dazu geschrieben – auf ihrem Booktube-Channel hat sie sogar ein Lookbook dazu erstellt. Schaut rein!

Eure Momkki.

8 thoughts on “Das Reich der sieben Höfe 1: Dornen und Rosen von Sarah J. Maas

  1. Hallo liebe Meike,
    ich war mir lange unsicher, ob „Das Reich der sieben Höfe“ etwas für mich wäre. Fantasy ist nämlich bereits seit einiger Zeit nicht mehr so unbedingt mein Ding. Allerdings wurde ich dann vor kurzem dezent dazu angehalten, mir das Buch zu kaufen, weil es wohl einiges darin gäbe, was mir gefallen könnte und so kam es, das der liebe Postbote gestern Bücherpost für mich hatte! Jetzt bin ich wirklich sehr gespannt, wie mir die Geschichte gefallen wird und auch ein wenig aufgeregt. *hibbel*

    Hab einen wundervollen Sonntag, liebste Meike.
    Maike

    1. Sehr cool! Dann musst du mir aufjedenfall bescheid geben, wie du es fandest!
      Ich bin auf Teil 2 gespannt und möchte definitiv lesen oder hören, wie sich die Story weiter entwickelt.
      Viel Spaß beim wälzen ;-))
      LG Momkki

  2. Liebe Momkki,

    Ich hab das Buch schon ein paar Mal auf Blogs entdeckt, konnte mich aber bisher nicht entscheiden, ob es was für mich ist. Die Kritikpunkte, die du ansprichst lassen mich eher dazu tendieren, es sein zu lassen. Zu sprunghafte Liebesgeschichten mag ich nicht so.

    LG
    Eva

  3. Liebe Momkki,

    Eine tolle Hörbuchrezension hast du da geschrieben! Ich finde es immer wieder schön, wenn Leute die Bücher meiner Lieblingsautorin für sich entdecken und du hattest ja durchaus einen positiven Eindruck von dem Buch!

    Und da du Rhysand so magst: Freu dich schon mal auf SEEEEHR viel mehr von ihm im zweiten Band!

    Mir ging das mit Tamlin und Feyre auch viel zu schnell, aber das hat alles seine Gründe, wirst du schon sehen ;D

    Viele liebe Grüße,
    Anna

    1. Anna! Das kannst du noch nicht machen! Jetzt hast du mich so angefixt, dass ich es gar nicht mehr erwarten kann, bis der neue Band rauskommt!! Ich hab mir nun auch die Throne of Glas Bücher angeschafft :-)) ich möchte sie demnächst mal lesen! Lg Meike

  4. Hallo Meike,

    sitze schon seit einiger Zeit schon zwischen den Stühlen ob ich mir nun das neue Maas Buch holen soll oder nicht.
    Habe von ihr die Throne of Glass Reihe begonnen und bin leider nicht so begeistert, wie der Hype es erwarten lässt. Das Reich der sieben Höfe ist ebenfalls eine Maas Reihe, welche so richtig gehyped wird. Es gibt so viele Stimmen für die neue Reihe aber auch einige dagegen, deine Rezension hat mich einen Schritt weiter Richtung Buch getrieben, mal schauen wie es letztendlich ausgehen wird.

    Was das dein erstes Maas Buch oder kennst du die andere Reihe ebenfalls?

    Liebe Grüße,
    Kaddy

    1. Hallo liebe Kaddy,

      Das war mein allererste Maas Buch! Ich habe nun auch die Throne auf Glas-Rwihe hier und werde mir die Bücher auch zu Gemüte führen. Hast du schon mal in die Leseprobe oder Hörprobe reingeschaut? Vielleicht beantwortet das ja deine Frage, ob es was für dich ist. Ich fand es einen ganz guten Einstieg 😊

      Lg Momkki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.